Unsere nächste Veranstaltung: Laura Freudenthaler

Laura-Freudenthaler_porträtWorkshop mit Laura Freudenthaler, der Förderpreisträgerin des Bremer Literaturpreises 2018

Freitag, 26. Januar 2018, 10.00 – 13.00 Uhr: Workshop für einen Oberstufenkurs in der Zentral Bibliothek, Am Wall 201, im Wall-Saal – jetzt anmelden!

Dienstag, 30. Januar 2018, 11.00 Uhr: exklusive Lesung der Förderpreisträgerin für geladene Oberstufenschüler in der ÖVB – Öffentliche Versicherung Bremen, Martinistraße 30

Foto/Copyright: Marianne Andrea Borowiec

Die Teilnahme für beide Veranstaltungen ist kostenlos – Anmeldung unter: redaktion@workshop-literatur.de

Den Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2018 erhält Laura Freudenthaler für ihren im Literaturverlag Droschl erschienenen Debüt-Roman „Die Königin schweigt“. Der Förderpreis wird seit 2005 von der ÖVB – Öffentliche Versicherung Bremen finanziert.

Die Jury begründet die Vergabe:

„Mit dem Förderpreis des Bremer Literaturpreises wird Laura Freudenthaler für „Die Königin schweigt“ ausgezeichnet. Ein stiller, konzentrierter Roman, der eine alte Frau, die sich gegen das Erinnern und das Erzählen sperrt, auf ihr von Verlusten bestimmtes Leben zurückblicken lässt. Freudenthaler zeichnet das eindringliche Porträt einer Generation, die ein scheinbar unspektakuläres Dasein führte, in dem sich aber tatsächlich die große Geschichte verbirgt.“

Der Bremer Literaturpreis, der 2018 an Thomas Lehr vergeben wird, sowie der Förderpreis werden am 29. Januar 2018 um 12 Uhr im Bremer Rathaus verliehen. Am Vorabend der Preisverleihung findet eine moderierte Lesung der beiden Preisträger in der Glocke statt.

Weitere Informationen unter: www.ras-stiftung.de